Sternhaufen als Foto:

 

M39=NGC7092 , M29=NGC6913, NGC 6883, NGC6991

 

Projekt "Sternhaufen im Sternbild Schwan":

Dolidze 39, NGC6811, NGC6819, NGC6866, NGC6871, NGC6883, NGC6910, NGC6991, NGC6996, NGC6997, NGC7031, NGC7039, NGC7044,

NGC7062, NGC7063, NGC7067, NGC7082, NGC7086, NGC7092, NGC7127, NGC7128, Collinder419, Collinder421, Collinder 428, IC1369

 

Link zum Sternbild Cygnus (Schwan)  Sternbild Schwan,  historisch


NGC6991 mit Emissionsnebel IC5076 im Sternbild Cygnus (Schwan) mit 8" f3.6, ATIK460EXc+LPS-D1
NGC6991 mit Emissionsnebel IC5076 im Sternbild Cygnus (Schwan) mit 8" f3.6, ATIK460EXc+LPS-D1

In der Literatur herrscht keine Einigkeit über die genaue Lage des offenen Sternhaufens NGC6991. Es ist ungeklärt ob es sich möglicherweise um zwei Sternhaufen handelt. Die WEBDA-Datenbasis umfasst im Plot-Bereich ein großes Feld welches  beide möglichen Haufen einschließt.

 

 

Es gibt zwei „Entdeckungen“:

 

William Herschel, 27. September 1768, um den hellen Stern herum, dieser erscheint in Verbindung mit dem Emissionsnebel IC5076. Beide stehen aber in sehr unterschiedlicher Entfernung. Für „Williams“ Sternhaufen werden 2300 Lichtjahre angegeben, für den Nebel  5700 Lichtjahre.

 

John Herschel (Williams Sohn), am 14. September 1829, südwestlich davon.

 

Es gibt in der Literatur auch falsche Angaben, so wird in Cartes du Ciel der Haufen östlich angezeigt.

 

 

 

Folgende Beschreibung zur Entdeckung habe ich noch gefunden:

NGC 6991 is an open star cluster located in the constellation Cygnus. However, it is actually two separate clusters discovered by John Herschel and William Herschel and mistakenly listed together as NGC 6991.

 

The first cluster (IC 5076, centred around the star HD 199478) was discovered by German-British astronomer William Herschel using a 47.5 cm (18.7 inch) f/13 speculum reflector at Windsor Road in Slough, Berkshire, on the 27th September 1788.  

 

Right Ascension 20h 55m 39.0s, Declination +47° 26' 54"

 

 

 

The second fainter cluster nearby was discovered by British astronomer John Herschel using a 47.5 cm (18.7 inch) f/13 speculum reflecting telescope at Windsor Road in Slough, Berkshire, on the 14th September 1829.  

 

Right Ascension 20h 54m 56.4s, Declination +47° 18' 38"

 

 


Übersichtsaufnahme um Collinder 421 mit SDQ86 f5.4+ZWO ASI2600Mc+LPS-D1
Übersichtsaufnahme um Collinder 421 mit SDQ86 f5.4+ZWO ASI2600Mc+LPS-D1

Auf dieser Übersichtsaufnahme (Feldgröße 3x2 Grad) mit SDQ86, Kamera ZWO ASI2600Mc, sind mehrere offene Sternhaufen abgebildet. Die Dolidze-Haufen heben sich nur gering vom Hintergrund der Milchstrasse ab und werden auch als "Probably not a cluster" in der Literatur geführt. Die Angaben sind aber unterschiedlich.

Am oberen Bildrand ist der Reflexionsnebel NGC6914 abgebildet.



NGC188 im Sternbild Cepheus
NGC188 im Sternbild Cepheus

Der offene Sternhaufen NGC188 zählt zu den ältesten Sternhaufen in der Milchstrasse. Das Alter wird auf 6,3 Milliarden Jahre geschätzt.

Die Entfernung wird mit 5414 Lichtjahren angegeben.

NGC188 ist nur 5 Grad vom Himmelsnordpol entfernt, die Deklination ist +85 Grad.

Als Anzahl der Haufenmitglieder wird in der Literatur ca. 5000 anegeben.

 

Entdeckt wurde der Haufen am 3. November 1831 von John Herschel.